Keine Hochzeit ohne Getting Ready der Braut

Eine traumhafte Hochzeit möchte ich als Anlass nehmen um ein Getting Ready der Braut in ihren eigenen vier Wänden zu empfehlen.

Vielleicht sollte ich im Vorwort darauf hinweisen das ich in einer meiner letzten Beiträge schon einmal ausführlich über den eigentlichen Hochzeitsort das „Fassanschlösschen bei Moritzburg“ berichtet habe. Und da sich weder an der Location noch an den Gepflogenheiten vor Ort etwas geändert hat und ich Euch diese traumhafte Hochzeit unbedingt zeigen möchte habe ich mir gedacht es gibt…

keine Hochzeit ohne Getting Ready der Braut

Ganz unter uns – diese Zeit vor der Trauung, dieses Getting Ready der Braut, ist eine meiner Lieblingszeiten des Hochzeitstages. Es herrscht meist eine sehr freudige und kribbelnde Stimmung. Die Trauzeugin, die Schwester, Brautjungfern und/oder Mama sind dabei, es riecht nach Kaffee, Sekt & Haarspray. Das Kleid hängt in seiner vollen Pracht und wartet auf seinen Einsatz.

Das sind sie die perfekten Fotomomente! Es wird einfach eine runde Geschichte, wenn das Fertigmachen bei Euren Fotos mit dabei ist. Keine Angst vor ‘peinlichen’ Momenten! Wir machen keine doofen Unterwäschefotos in schrägen Positionen. Wir finden den richtigen Moment, um Dich vorteilhaft in Szene zu setzen.

Und daher liebe Braut, lass dir diesen einzigartigen Moment nicht entgehen und lass diese professionell einfangen. Verzichte lieber auf 1-2 Stunden fotografische Begleitung deiner Feier am Abend, aber gebe die fotografische Verantwortung nicht an deine Freundinnen, deiner Tante oder Cousine ab.

Einige Tipps für Dich

Ihr heiratet in Eurer Heimatstadt, es ist kein auswärts schlafen geplant und somit  auch keine Hotelbuchung notwendig? Dann wird es ein Getting Ready der Braut zu Hause. Kein Problem, wenn Du ein paar Vorkehrungen triffst und ein paar Kleinigkeiten beachtest.

Keine Frage, es ist gemütlich sich zu Hause anzukleiden und oft auch sehr praktisch. 

Für stimmige Fotos braucht ihr ein helles und geräumiges Zimmer. Achtet ein wenig auf Ordnung im Zimmer. Auch ein Hotelzimmer wird schnell zum großen Chaos, wenn Kleiderhüllen, Schuhkartons und Taschen überall rumliegen.

 Umgebung und Atmosphäre:

  • der geplünderte Frühstückstisch sollte abgeräumt sein 
  • Fitnessgeräte, Bügelbrett, Wäschekorb, Schulsachen, Arbeitstaschen alles aus dem Sichtfeld
  • Schminkutensilien, Dekoartikel des Tages, Outfits etc. sind hingegen herzlich willkommen und sollten bereit liegen
  • dezente Musik, ein Gläschen zum Anstoßen, ein paar Häppchen, etwas Obst zum essen – das tut allen gut, auch deinen Helferlein 

Outfit zum Getting Ready der Braut

Wir sind zu Hause, es ist gemütlich und das angesteuerte Ziel heißt Brautkleid. Der Weg dort hin heißt nicht zwangsläufig Jogginghose oder Schlabberlook, denn auf den Fotos sieht Schlabber auch nach Schlapper aus. 

  • ein Sommerkleidchen, ein Kimono, ein schicke Tunika
  • für alle die an der morgendlichen Party beteiligt sind gelten die gleichen Regeln – macht euch schick und seid vor der Braut fertig 

Die Kirsche auf der Sahnetorte war bei meiner Braut ein passendes Farbkonzept für alle – aber hey, nicht stressen lassen, Ihr sollt den Tag ja genießen!

Fazit: Wie Ihr seht ein Getting Ready der Braut in den eigenen vier Wänden ist kein Problem und auch kein Einzelfall. Ich verlinke Euch noch zwei Beiträge aus der Vergangenheit zur Ansicht…

Kontakt/Fragen

Ihr plant Eure Hochzeit? Euch gefällt was Ihr seht? Ich werde auch Euch gerne zur Seite stehen! Bei weiteren Fragen kontaktiert mich bitte.

Und falls Ihr das Fassanschlösschen in Moritzburg für Eure Hochzeit in Betracht zieht dann schaut am besten hier vorbei!

Ihr lebt den Moment, ich halte ihn fest!

Herzlicht, Eure Jeannette