Eure Hochzeitsfotografin: kirchliche Trauung in der Dresdner Frauenkirche

Eure Hochzeitsfotografin

Heute will ich Euch als Eure Hochzeitsfotografin mitnehmen – zu einem Brautpaar aus Südafrika. Und zu einer 3-teiligen Etappe mit dem Innside Hotel Dresden, der Frauenkirche und dem „Elements“ zum. Los geht die Reise:

1.ETAPPE DAS INNSIDE HOTEL UND GETTING READY 

Das Innside Dresden Hotel ist ein modernes, weltoffenes Hotel im Herzen der Altstadt von Dresden, welches durch seine hervorragende Lage besticht. Es ist nur wenige Minuten von der Frauenkirche, der Hofkirche, der Semperoper, der Brühlschen Terrasse, des internationalen Congress Centers und der Augustusbrücke entfernt. Von einer Lounge aus genießt man einen besonders schönen Ausblick auf die Kuppel der Frauenkirche.

Weiteres zum Hotel auf den Punkt gebracht:

    • Kinderfreundlich ja, aber kein Spielgelände
    • Parkplätze sind reichlich vorhanden (46 Tiefgaragenstellplätze inklusive 2 Tesla Destination Charger sowie einer weiteren E-Tankstelle!)
    • hier kann man auch gut mit den öffentlichen Verkehrsmittel anreisen
    • Autobahn wie sogar der Flughafen sind nur einen Steinwurf entfernt

In einem Hotel wie diesem ist ein Getting Ready oftmals immer (wie auch hier) die beste Lösung: Dieses Hotel bietet hierfür eine sehr harmonische Atmossphäre. Das besondere diesmal:

Alle Gäste waren gleichzeitig mit- angereist. Deshalb wollten u.a. alle Brautjungfern im viel zu kleinen Zimmer „anwesend sein“ – um mithelfen zu wollen. Und das haben wir super hinbekommen:

Meine Erfahrung: Platz ist in der kleinsten Hütte 🙂 Am besten ist aber immer jeweils ein getrennter Ort für beide. Heißt: Zwei unterschiedliche Zimmer, in denen ich mir für Euch Zeit nehmen kann – um mit mir  als Eure Hochzeitsfotografin das beste aus Euch herauszuholen.

2. Etappe:  Die Trauung in der Frauenkirche

Eine kirchliche Trauung in der Frauenkirche ist immer etwas ganz besonderes. Zu dieser wunderschönen Historie dieser beiden glücklichen Menschen passend, wirkte auch die Größe und die Pracht der tollen Kirche. Die Frauenkirche in Dresden (ursprünglich Kirche Unserer Lieben Frau – der Name bezieht sich auf die Heilige Maria) ist eine evangelisch-lutherische Kirche des Barock und der prägende Monumentalbau des Dresdner Neumarkts. Sie gilt als prachtvolles Zeugnis des protestantischen Sakralbaus und besitzt eine der größten steinernen Kirchenkuppeln nördlich der Alpen. Geschichtsträchtig also!

Geschichtsträchtig für das Paar ebenso: Die Urgroßeltern dieses Brautpaares gaben sich bereits vor 50 Jahren hier schon das Ja-Wort. Diese eindrucksvolle Geschichte/diese Verbindung 50 Jahre später brachte mir als Eure Hochzeitsfotografin einen gehörigen Gänsehaut- Effekt ein.

Warum es schön ist hier zu heiraten & was zu beachten ist:

      • Das Interesse von Paaren, sich unter der kirchlichen Botschaft von Versöhnung und Hoffnung, in einer wunderschönen Kirche das Ja-Wort zu geben, ist groß.
      • Als mögliche Termine stehen dafür lediglich ausgewählte Samstage um 11:00 und 13:00 Uhr zur Verfügung.
      • Auch bietet die Frauenkirche klangvollen Raum für musikalische Darbietungen.
      • Um einen der begehrten Trauungstermine zu erhalten, muss sich das Brautpaar bereits 12 bis 18 Monate im Voraus persönlich schriftlich mit dem Pfarrbüro (http://www.frauenkirche-dresden.de/kontakt-pfarrbuero.html) in Verbindung setzen.
      • die Kirche ist für Gehbehinderte, auch Rollstuhlfahrer und Familien mit Kinderwagen barrierefrei

Shooting Möglichkeiten

Wie bei diesem Paar hier aus Südafrika kommt eigentlich nur Eure Hochzeitsfotografin, sprich mein Dresden Rundgang in Frage.  Ansonsten ist hier vieles fussläufig gut erreichbar; unserer Schaffenskraft sind keinerlei Grenzen gesetzt! Egal, ob es der Große Garten ist, oder die vielen Parks und Schlösser sind, welche maximal in 15min mit dem Auto erreichbar wären.

3. Etappe : Die Feier im Element – ein besonders-schönes Familienerlebnis dort! 

Die Feierlichkeiten im Elements stechen heraus. Verbinden. Machen Freu(n)de. Die Industrie-Architektur des ehemaligen Fabrikgebäudes vermittelt Loft-Flair, die wertige Einrichtung ist trendig und elegant. Gekocht wird modern, fein und harmonisch. Die Optik isst mit. Wunderschön und erwähnenswert ist hierbei auch die „Niagara-Zigarrenlounge“ und die Terrasse.

Hier merkt man: Da ist ein Team am Werk – mit viel Liebe & Herzblut. Bei der gesamten Hochzeitsplanung bekommt man Unterstützung direkt aus dem Haus, was einen enormen Vorteil innehat. Denn das heißt unter anderem: Ihr benötigt für die Dekoration keinen externen Floristen –  denn dieser befindet sich bereits direkt im Haus (Schaut Euch die Bilder von der Blumendekoration an!). Und (mal was leckeres): Man benötigt keinen Konditor – denn auch dieser ist im Hause verankert für Euch.

Egal ob es hier der allgemeine Rundum- Service, oder die super-leckeren Speisen oder die ausgiebigen & geschmackvollen Dekorationen und (denn das Auge isst bekanntlich mit): Es ist grandios Wer hier sein Fest plant, ist bestens aufgehoben. Eure Wünsche werden von den Augen abgelesen.

Das genießen konnte man den Gästen aus Südafrika von den Augen ablesen. Es kann also richtig gefeiert werden! Den zahlreich-erschienenen Gästen aus Südafrika musste das nicht 2x gesagt werden. Das ganze habe ich Euch hier einmal in meiner Fotogeschichte aufgezeigt:

Weiteres zum Feiern im Elements auf den Punkt gebracht:

  • Kinderfreundlich ja, aber kein Spielgelände
  • 100% barrierefrei
  • Parkplätze sind reichlich vorhanden
  • hier kann man auch gut mit den öffentlichen Verkehrsmittel anreisen
  • weiter Anreisende haben eine gute Autobahnanbindung
  • Flughafen, Bahnhof & S-Bahn sind nur einen Steinwurf entfernt
  • Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen findet man in nähere Umgebung reichlich

 

Hier bekommt Ihr alle weiteren Informationen zu Eurer Hochzeit im Elements:

psst … als Eure Hochzeitsfotografin kann & muss ich euch noch eins verraten  =>  die Feierlichkeiten sind immer legendär und prägen sich in den Köpfen und Herzen ein.  Hochzeitsplaner vom Weddingelements

 

Mein Fazit: Ich durfte schon einige Trauungen und Taufen in der Dresdner Frauenkirche fotografisch begleiten. Dabei merkte ich: Jedesmal hat das eine ganz bestimmte Aura. Vor allem, wenn die Pforten „nach der Trauung“ wieder geöffnet werden und man den Trubel des Neumarkts vernimmt. Da flammen schon einmal (nicht nur Fotografen-)Herzen auf.

Ich freue mich sehr darauf, Euch dabei zu begleiten, herzlichst Eure Hochzeitsfotografin Jeannette.